Zielsetzung des Projekts

Aufgrund des bestehenden Forschungsbedarfs zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Stadtgrün und Stadtblau auf die Bevölkerung urbaner Räume hat die Juniorforschungsgruppe StadtLandschaft & Gesundheit eine Leitfrage formuliert, an der sich die insgesamt fünf Einzelprojekte der jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler innerhalb der dreijährigen Forschungsphase orientieren.

Welche gesundheitliche Bedeutung haben urbane Grünräume und Gewässer unterschiedlicher Ausprägung und Struktur in städtischen Räumen Deutschlands, und wie sind diese ggf. zu schützen und zu optimieren?

Als Projektstandorte wurden hierfür die beiden kleineren Großstädte Bielefeld und Gelsenkirchen gewählt.

Durch Klärung dieser und weiterer Unterfragen innerhalb der Teilvorhaben soll einerseits der Wissensstand zur gesundheitlichen Bedeutung urbaner Grünräume und Gewässer in Deutschland gestärkt und andererseits den kommunalen Akteuren ein Argumentations- und Entscheidungswerkzeug in Bezug auf die Erhaltung, Schaffung und Förderung urbaner Grünräume und Gewässer an die Hand gegeben werden können. Hierzu wurde in enger Abstimmung mit verschiedenen städtischen Akteuren und mittels unterschiedlicher Erhebungs-, Analyse- und Bewertungsverfahren eine vergleichende Studie in den kooperierenden Städten begonnen.